Per Rad zum Stausee Quitzdorf

Es geht in den Norden, genauer gesagt zum Stausee Quitzdorf. Wir verlassen die Stadt und radeln ins Schöpstal – ein noch zu entdeckendes Stückchen Erde, naturnah und ruhig. Hier stört uns kein Maschinenlärm. Der begegnet uns erst wieder, wenn wir die Autobahn bei Kodersdorf überqueren. Aber hinter Wiesa hat die Natur uns wieder.

Auf ruhigen Strecken geht es zum Stausee Quitzdorf. Bis 2007 gilt dieser See noch als größte Badewanne Sachsens. Gebadet wird nur auf Wunsch. Vielmehr setzen wir unsere Drahtesel wieder in Gang, um die Fahrradtankstelle in Thräna anzusteuern. Dort erwartet uns ein tolles Mahl, Zeit zum Ausspannen und wer will, kann sich im Streichelgehege die Zeit vertreiben.

Der Rückweg wird über Reichenbach erfolgen. Das dortige Ackerbürgermuseum gehört zum Programm, ehe es dann über Gersdorf und dem schönen Schöpstal zurück nach Görlitz geht.

Treffpunkt: Obermarkt / BrüderstraßeSchöpstal
Dauer: Tagestour (ca. 8 h)
Länge: ca. 65 km

Preis:

200,00 € pauschal

Wenn Sie an dieser Radtour teilnehmen wollen, dann buchen Sie bei i-vent!

Ich interessiere mich für:





Die mit * gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: