Ortsbestimmung. Zeitgenössische Kunst aus Sachsen

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, zum 20. Jubiläum der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

„Ortsbestimmung“ ist eine gemeinsame Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Görlitz und des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Sie findet anlässlich des 20. Jubiläums der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen statt und eröffnet zugleich das dritte Obergeschoss des Kaisertrutzes als neue Ausstellungfläche. Gezeigt wird eine umfangreiche Auswahl von Werken aus dem Fundus der Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Die Ausstellung kann vom 15. November 2013 bis zum 2. März 2014 im Kaisertrutz besichtigt werden.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

Begleitend bietet das Kulturhistorische Museum Görlitz verschiedene Veranstaltungen an. So findet am ersten Ausstellungsfreitag, am 15. November 2013, 18:00 Uhr eine Spätführung durch die Sonderausstellung statt, zu der interessierte Kunstfreunde herzlich willkommen sind. Eine weitere Kuratorenführung findet am Sonntag, dem 26. Januar 2014, 14:00 Uhr statt.

Neu ist die „Kunstpause“, zu der Kunsthistoriker Kai Wenzel jeweils mittwochs 12 nach 12 in den Kaisertrutz einlädt. In den insgesamt zwölf Veranstaltungen a ca. 20 Minuten werden Künstler und besondere Ausstellungsobjekte vorgestellt:

Mittwoch, 27. November 2013, 12 nach 12
Vier Werke von Neo Rauch

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 12 nach 12
Geboren in Görlitz: Der Künstler Markus Draper

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 12 nach 12
Jürgen Matschie „Doma – Zu Hause“

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 12 nach 12
Zwischen Dokumentation und Kunstfotografie: Tobias Zielony

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: