Finissage zur Sonderausstellung „Poetische Orte“ im Schlesischen Museum

Um 14:00 Uhr lädt Ausstellungskuratorin Dr. Johanna Brade zu einer Führung ein und stellt dabei den bisher noch unbekannten, erstmals edierten Briefwechsel zwischen Gerhart Hauptmann und seinem Maler-Sohn Ivo vor. Außerdem ist Gelegenheit, einen Blick auf wertvolle Fotografien zu werfen, die Gerhart Hauptmann 1942 im Haus Wiesenstein in Agnetendorf zeigen. Sie entstanden bei einem Besuch des Worpsweder Künstlers Hans Saebens (1895-1969), der 1942 mit seiner Leica-Kamera für eine Fotoreportage in Schlesien unterwegs war.

Nach einer Kaffeepause geht es um 16:00 Uhr weiter mit einem Vortrag des Literatur- und Theaterwissenschaftlers Prof. Dr. Peter Sprengel (Freie Universität Berlin), dem derzeit renommiertesten Hauptmann-Experten. Er hat unlängst eine umfassende Biographie „Gerhart Hauptmann: Bürgerlichkeit und großer Traum“ vorgelegt.

Als Abschluss wird ab 18:00 Uhr der frisch restaurierte Stummfilm „Die Weber“ gezeigt, eine Verfilmung des Regisseurs Friedrich Zelnik von 1927 nach Gerhart Hauptmanns bekanntem Sozialdrama (Dauer ca. 90 Minuten).

Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Kulturreferenten für Schlesien.

Wann: Sonntag, 17.2.2013, ab 14:00 Uhr
Wo: Schlesisches Museum zu Görlitz, Brüderstraße 8, 02826 Görlitz
Eintritt: (Kaffee und Kuchen inklusive): 8,00 €

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: