Das Leben ist zum Verrücktwerden schön – Böhmische Geschichte literarisch

„Nun, mein lieber Herr Professor, das Leben ist zum Verrücktwerden. Zum Verrücktwerden schön, meine ich. Nicht daß es so wäre, aber ich sehe das so. Nicht an der Universität, da erzählen Ihnen die Wissenschaftler und Historiker immer nur, wie beschissen alles war und ist. Die Geschichte und das Leben, eine einzige Katastrophe. Und dabei ist doch, wenn man es richtig bedenkt, die Geschichte, also das, was man uns in der Schule so beibringt, nichts anderes als unsere Geschichten. Und so ein Wirtshaus, mein lieber Herr Professor, das ist eigentlich eine Universität, wo sich die Leute unterm Einfluß von Bier Geschichten erzählen, die der Seele weh tun, und die sogar noch im Entsetzlichen schön und interessant sein können.”

Das Leben ist zum verückt werden schönHörprobe

Aus all diesen Geschichten setzt sich eine Geschichte zusammen, die so bunt und interessant, so traurig und komisch ist, daß sie vielleicht wirklich von Dichtern erfunden worden sein könnte. Texte zur böhmischen Geschichte von Adalbert Stifter, Alois Jirásek, Leo Perutz, Jaroslav Durych, Jan Neruda, Jaroslav Haek, Milada Souková, Josef Holub, Milena Jesenská, Johannes Urzidil, Bohumil Hrabal, Libue Moníková, Eva Demski, Jan Skácel, Jáchym Topol und Bernhard Setzwein.

Hier im Shop erhältlich!

Arthur Schnabl – Das Leben ist zum
Verrücktwerden schön
Böhmische Geschichte literarisch
3 CDs, 226 Min.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: