„Wenn es knallt und Funken schlagen“ – Experimentieren im Physikalischen Kabinett

Es ist wohl derzeit genau das richtige Wetter und dank der Herbstferien auch der perfekte Zeitpunkt, um dem Kulturhistorischen Museum mit der ganzen Familie mal einen Besuch abzustatten.

Für Kurzentschlossene, die kultur- und wissenschaftlich interessiert sind, hält das Kulturhistorische Museum Görlitz folgendes Angebot bereit:

Am morgigen Dienstag, 30. Oktober 2012, 15:00 Uhr, lädt Constanze Herrmann zu einer Ferienfamilienführung ins Physikalische Kabinett im Barockhaus Neißstraße 30 ein. Dabei wird sie Wissenswertes über die verschiedensten Gerätschaften im Physikalischen Kabinett des Adolf Traugott von Gersdorf (1744 – 1807) berichten. Die gut 200 Jahre alten originalen Exponate geben einen Einblick in den Wissensstand auf dem Gebiet der Elektrizitätsforschung und zugleich Zeugnis von der handwerklichen Geschicklichkeit der Instrumentenmacher früherer Zeit.

Doch bleibt es nicht nur bei der Theorie, es wird experimentiert und auf jeden Fall spannend, „Wenn es knallt und Funken schlagen“.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: