Von Stadtsoldaten, Schützenfesten und Türmerfamilien

Von Stadtsoldaten, Schützenfesten und Türmerfamilien weiß Thomas Berner am Sonntag, dem 23. September 2012, 15:00 Uhr bei einer Themenführung auf den Reichenbacher Turm zu erzählen, zu der interessierte Gäste herzlich eingeladen sind.

Über Jahrhunderte schützte ein doppelter Stadtmauerring die Stadt vor ungebetenen Gästen. Nur noch wenige originale Reste dieses Bauwerks sind heute erhalten, doch den Verlauf der alten Verteidigungsanlagen kann man im Stadtbild noch sehr genau verfolgen.
Vor mehr als 150 Jahren musste ein Großteil der Görlitzer mittelalterlichen Wehranlagen – Mauern, Tore und Türme – im Zuge der Modernisierung der Stadterweiterung weichen. Die alten Gräben wurden verfüllt und die Toranlagen abgerissen, nachdem bereits 1837 der Neißturm abgebrochen worden war.

Thomas Berner nimmt die Besucher mit auf einen unterhaltsamen Aufstieg.

Noch bis zum 4. November ist der Reichenbacher Turm dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: