Packesel und andere Sackträger zum Zootag im Naturschutz-Tierpark Görlitz

Packesel und andere Sackträger zum Zootag im Naturschutz-Tierpark Görlitz am 30.September 2012 von 15.00 bis 17.30 Uhr am Reitplatz des Tierparks

Ohne die Kräfte der Tiere wäre der Mensch ziemlich hilflos. In unwegsamer gebirgiger Landschaft tragen Esel bis heute unglauliche Lasten. Auch im 21. Jahrhundert gelten Kamele noch als „Wüstenwunder“, mit dessen Hilfe der Mensch einen Tripp durch die Wüste überlebt. Yaks sind die „Reisetiere“ der Tibeter. Wird am Tag eine Strecke von 20 bis 30 Kilometer zurückgelegt, können sie Reisegüter mit einem Gewicht von 60 bis 80 Kilogramm tragen.
Was Esel, Hauskamel und Hausyak im Naturschutz-Tierpark Görlitz tragen können, soll am Deutschen Zootag im Tierpark zum 1. Mal getestet werden. Welches wird wohl das stärkste Tier sein?
Stärke ist auch bei den Kindern gefragt. Sie können sich im Tragen von Lasten ebenfalls ausprobieren. Daneben gibt es für sie Rätsel zu tierischen Rekorden und Basteleien zu bedrohten Tieren.
Traditionell ist der Deutsche Zootag im Görlitzer Tierpark auch der Tag der Tierpaten. Alle Tierpaten sind herzlich eingeladen.

Eingeleitet wird dieser Kräfte zehrende Nachmittag um 15.00 Uhr auf dem Reitplatz von kleinen „Lastenträgern“ der Tanzschule Matzke unter der Leitung von Katrin Neumann.

 

Programm

15.00  Uhr     Begrüßung und Tänze der Kinder der Tanzschule Matzke auf dem Reitplatz
15.30 -– 16.30 Uhr     Was Tiere alles leisten: Beladen von Yak, Kamel und Esel auf dem Reitplatz
15.30 -– 17.30 Uhr     Wie stark bist du? Spiel- und Rätselstrecke für Kinder am Ponystall

Station Naturschutz-Patenschaft am Ponystall

16.30 -– 17.30 Uhr     Zeit für Tierpaten – Treff am Haustierstall

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: