(K)ein Weg westwärts – Autorenlesung im Barockhaus

(K)ein Weg westwärts

So lautet der Titel eines neuen historischen Romans von Dieter Liebig. Der Autor stellt sein 2012 beim Medu Verlag erschienenes Werk am Mittwoch, dem 10. Oktober 2012, 19:00 Uhr im Barockhaus Neißstraße 30, öffentlich vor.

Dieter Liebig (Dittersbach) wird gemeinsam mit Volker Richter und Michael Prochnow (Görlitz) Passagen aus seinem Roman, der sich mit der Auswanderung von Oberlausitzern nach Amerika im 19. Jahrhundert und ihrem Leben dort beschäftigt, lesen und sein Buch präsentieren.

„Frei seyn wollen wir!“

Mit diesem revolutionären Ideal erreicht der junge Oberlausitzer Weber Heinrich Hauptmann die Neue Welt. 1849 in New Orleans angelangt, wird er in den beginnenden Konflikt zwischen Nord- und Südstaaten hineingezogen. Aber auch auf der Seite der Nordstaaten stehen deutsche Einwanderer wie der Löbauer Zeitungsredakteur Friedrich Hohlfeld oder der Altrevolutionär Carl Schurz, der zu einem wichtigen Unterstützer für Abraham Lincoln wird. In Amerika versuchen sie, die in der Revolution von 1848/49 gescheiterten Träume von Freiheit zu verwirklichen.

Dieter Liebig zeichnet in seinem auf historischen Grundlagen basierenden Roman die vielfältigen Schicksale dieser Menschen nach, die in den Sezessionskrieg zogen und sich in grausamen Schlachten wiederfanden.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: