9. Fest der Kulturen unserer Welt vom 6. – 9. Juli 2012

Bereits zum 9. Mal lädt das Netzwerk Integration Görlitz zum Fest der Kulturen unserer Welt vom 6. bis 8. Juli 2012.

Das Fest der Kulturen ist eine der wichtigsten interkulturellen Veranstaltungen im Landkreis Görlitz. Ausländische Mitbürger/-innen und Initiativen aus Stadt und Landkreis Görlitz bieten ein attraktives Mitmach-Programm für die Kleinen und vielfältige Informationen für die Großen. Spielen, Spaß und Interesse an der Begegnung des „Anderen“ stehen im Mittelpunkt des Festes. Dazu kommt ein „Markt der Möglichkeiten“ mit Projekten des interkulturellen Austauschs und der Migrationsarbeit aus Görlitz und der Region. Ein vielfältiges Bühnenprogramm für Klein und Groß rundet das Programm ab, für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Am 6. Juli findet in der Volkshochschule Görlitz die große Weltreise statt für Kinder der 4. Klassen mit den folgenden Ländern: China, Frankreich, Japan, Peru, Niederlande, USA und Türkei. Die Weltreise wurde im vergangenen Jahr mit dem Lionspreis 2011 ausgezeichnet.

Das beliebte Markttreiben findet am Samstag, den 07. Juli statt. In diesem Jahr zieht das Fest vom Elisabethplatz in den schönen und grünen Stadtpark (beim Kinderspielplatz): Stände der Weltreise mit dem „Mitmach-Weltbürgerpass“ (Niederlande, Nigeria, Thailand, Großbritannien, Deutschland), Spielaktionen zu Instrumenten aus der ganzen Welt, eine Lesestation mit Büchern aus der ganzen Welt, Mexikanische Wandmalerei, sowie Informationen- und Spielstände von russischen Vereinen aus Weißwasser, Stände über internationale Initiativen wie „Afrika macht Schule“, zur Via Thea, mehrere Malwettbewerbe, Spiele und Quizze u.v.a. erwarten das Publikum. Natürlich sind Vertreter öffentlicher Einrichtungen wie das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) und die Ausländerbeauftragte des Landskreises Görlitz ebenso vertreten.

Auch das Bühnenprogramm ist bunt und vielfältig.  Zur Eröffnung werden für uns zwei hochkarätige Musiker des Philharmonische Brücken e.V. – Konzertmeister Wassylij Tarabuko und Tadeusz Rozek, Bratschist der Neuen Lausitzer Philharmonie – ihre Zuhörer in einem großen Bogen auf der Reise durch viele Länder begleiten. Danach folgen orientalischer und vietnamesischer Tanz, Einführung in Bachata und Salsa, russische Lieder, ein Kinderkonzert einer deutsch-polnischen Band u.a. Ein weiteres Highlight ist eine Aufführung des Puppentheaters „Buratino“ – „Die drei Schweinchen“.

Und schließlich werden – als besondere Neuheit dieses 9. Festes – „ Migranten anderer Art“ vorgestellt: eine Führung zu dendrologischen Besonderheiten, mit anderen Worten Bäumen mit „Migrationshintergrund“. Die Führung wird von Steffen Leder vom SG Stadtgrün angeboten. In einer weiteren Führung mit Christian Freudrich, ebenfalls vom SG Stadtgrün, geht es um „Einflüsse auf den Görlitzer Stadtpark – Führung durch ein besonderes Gartendenkmal“.

Im Anschluss an das Parkfest findet um 18.30 Uhr in der Frauenkirche ein meditatives Kirchenkonzert mit Instrumenten aus 5 Kontinenten mit Kirsten Becker unter dem Titel „Aus der Stille in die Stille“ statt.

Der ökumenische Gottesdienst von Pfarrer i.R. Ammer und Hans Thomä, Berliner Pfarrer für Migration und Integration, lässt das Fest am Sonntag, dem 8. Juli, in der Frauenkirche ausklingen.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Lokalen Aktionsplan im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und der Stadt Görlitz.

Partner des Netzwerks Integration sind: Tierra – Eine Welt e.V., vhs Görlitz, Euro-Schulen Görlitz/Zittau, Europe Direct Informationsbüro, evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz, der Landkreis Görlitz und die Ausländerbeauftragte des Landkreises Görlitz, sowie viele engagierte Privatpersonen.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: