Geistliches Konzert des EUROPERA-Projektes in der Kathedrale St. Jakobus Görlitz

Ein Geistliches Konzert des EUROPERA-Jugendorchesters und des EUROPERA-Jugendchores (bestehend aus fast 200 besonders talentierten jungen Musikern und Sängern aus Polen, Tschechien und Deutschland) findet am Sonnabend, den 18. Februar 2012, in der Kathedrale St. Jakobus Görlitz statt.

Im Rahmen des europäischen Ziel 3 – Programmes ist es gelungen, ein Auftragswerk an den renommierten tschechischen Komponisten Jiri Pavlica zu vergeben. Renata Putzlacher (Text) und Jiri Pavlica (Musik) haben ein Oratorium für Bariton, gemischten Chor und großes Sinfonieorchester für das EUROPERA-Projekt geschaffen. Das Oratorium „Das Tor der Pilger“ (porta peregrinorum) handelt vom Leben und Wirken des Hl. Adalbert um das Jahr 1000 herum. Der Hl. Adalbert wurde u.a. in Magdeburg gefirmt, war Erzbischof von Prag und später in Gniezno / Polen und wirkte auch intensiv in den heutigen Ländern Ukraine, Ungarn und Italien. Also ein sehr „früher“ Europäer.

Die ersten drei Aufführungen dieses einstündigen Werkes haben in allen drei Ländern eine begeisterte Aufnahme erfahren.

Im ersten Teil des Konzertes erklingt das „Agnus Dei“ aus der Missa solemnis (Graner Messe) von Franz Liszt und das Adagio (2. Satz) aus dem Violinkonzert von Max Bruch (Solistin ist eine 12-jährige preisgekrönte tschechische Geigerin).

Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den bewährten Händen von Milos Krejci.

Was: Konzert
Titel: Geistliches Konzert des EUROPERA-Jugendorchesters
Wann: 18. Februar 2012, 19.30 Uhr
Wo: St. Jakobus Kathedrale Görlitz, 02826 Görlitz
Preis: Der Eintritt ist frei (es wird um eine Spende zur Unterstützung des Europera-Projektes gebeten)

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: