Oliver Messiaen „QUATOUR POUR LA FIN DU TEMPS“ Sonntag 15. Januar 2012; 19.00 Uhr

StaLag VIIIa im Ostteil der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec entsteht, heißt es: ‚Kultur bekommt ihren Vektor, und damit ihre ins WEITE und ins WEITERE von Zeit und Welt gerichtete Schwungkraft, wenn sie wie ein Okulier-Reis in die kreative Energie der Kinder und Jugendlichen einwächst.‘ Am Sonntag, dem 15. Januar 2012, um 19 Uhr, ulica Luzicka (Richtung Bogatynia), Zgorzelec – Ujazd wird – inzwischen zum fünften Mal – das von Olivier Messiaen (1908 – 1992) während seiner Gefangenschaft dort vollendete und am 15. Januar 1941 in der Theaterbaracke des Lagers uraufgeführte QUARTETT AUF DAS ENDE DER ZEIT in einem Zelt gespielt. Die Solisten sind Slawomir Zawadzki (Wroclaw), Klarinette | Annemarie Thiele (Dresden), Violine | Friedrich Thiele (Dresden), Violoncello | Tomasz Sliwowski (Wroclaw), Klavier.

Davor präsentiert die Görlitzer Band topictoday ihren am 17. Juni 2011 uraufgeführten song HELDEN OHNE NAMEN zu Ehren der vielen (noch) namenlosen, hinter dem Lager verscharrten sowjetischen Soldaten, die zwischen 1941 – 1945 hier elend verhungerten. topictoday sind David Berger, voc+git | Florian Paulig, bass | Paul Seidel, dr. Danach singt der Zgorzelecer Konrad Mikulko, am Klavier begleitet von Lucja Szymanska, A MY NIE CHCEMY und ASTROLOG von Jacek Kaczmarski (1957 – 2004), dessen Stimme und Mut untrennbar mit SOLIDARNOSC verknüpft sind.

Bewußt spannt der MEETINGPOINT den Bogen von Messiaen über Kaczmarski zu topictoday – denn es ist der Geist dieser Musik, der gegen Unmenschlichkeit, gegen Faschismus, gegen Totalitarismus und damit für das Europa steht, dessen Nationen seit 1945 und 1989 Schritt für Schritt aufeinander zu gehen und in der Vielfalt ihrer Kulturen ihre gemeinsame Kraft erkennen.

Die Künstler des Konzerts haben ein Durchschnittsalter von etwa 18 Jahren. Bei allen berühmten Musikern, die dem MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN bisher die Ehre gegeben haben, hält er damit konsequent an seiner Konzeption von 2005 fest, an deren Schluß es heißt:

‚Damit erreichen wir das Bild vom Anfang: Kultur als Okulier-Reis, das mit dem schöpferischen Potenzial der Kinder und Jugendlichen verwachsen soll. MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN bekäme dann den Stellenwert und Sinn einer europäischen Baumschule … würde dem geschichtlichen Gelände in Zgorzelec die Spannkraft einer Triebfeder verleihen, der Impuls dieser Unruh könnte von hier aus im erweiterten Europa wirksam werden, sich im Gegenzug wieder in Zgorzelec-Görlitz focussieren: damit erwüchse aus Messiaens Musik eine geschichtliche Kraft – Enddenken, menschliche Schuld und Leid in einen Gegenwart gestaltenden und zukunftsbestimmenden Ausgangs- und Anfangspunkt zu führen – in einer Region, in der drei vom Krieg schwer geprüfte Länder ihre Kräfte und ihre Kultur zu konzertieren beginnen. Im MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN entfaltete damit das QUATOUR POUR LA FIN DU TEMPS die jedem Ende innewohnende Kraft des Anfangs.‘

Was: Konzert
Wann: 15. Januar 2012 um 19.00 Uhr
Wo: StaLag VIIIa, ulica Luzicka (Richtung Bogatynia), Zgorzelec – Ujazd
Tickets: 3,00 € Schüler; 7,50 € ermäßigter Eintritt (Studenten, Wehr- & Ersatzdienstleistende, ALG II Empfänger, Grundsicherungsempfänger ); 15,00 € Vollzahler

Shuttle Verkehr: ab Haltestelle Görlitz Demianiplatz Seite Deutsche Bank um 18.00 Uhr und 18.30 Uhran StaLag VIIIa; Rückfahrt nach Veranstaltungsende ab StaLag VIIIa an Görlitz Demianiplatz

Vorverkauf im Touristbüro i-vent, Obermarkt 33.

Weitere Informationen unter:

www.messiaen.themusicpoint.net

http://www.staatskapelle-dresden.de/meetingpoint-messiaen/

http://de.wikipedia.org/wiki/Olivier_Messiaen

http://www.youtube.com/watch?v=6C8f3JG26Do

http://de.wikipedia.org/wiki/Jacek_Kaczmarski

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: