CHANUKKA – Jüdisches Lichterfest

Beim diesjährigen Chanukka-Festes lädt die Görlitzer Synagoge am 20. Dezember 2011 zu einem Kinderfest ein, bei dem Erwachsene gleichermaßen willkommen sind. Passend zum jüdischen Lichterfest hat Valeriya Shishkova aus Dresden ein Programm mit hebräischen und jiddischen Liedern zusammengestellt. Begleitet von Gennadiy Nepomnjaschiy (Klarinette) und Erik Varkentin (Klavier), wird die Sängerin auch aus der Chanukka-Geschichte erzählen.

Das Fest erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem. Die Makkabäer nahmen ihn im Jahre 164 v. Chr. wieder in Besitz, nach ihrem erfolgreichen Aufstand gegen hellenistische Syrer, welche die jüdische Religion verboten hatten. Mit dem wenigen Öl, das die Juden fanden, zündeten sie das Licht an. Wie durch ein Wunder brannte es acht Tage, bis neues geweihtes Öl hergestellt war. Die Juden feiern das Fest daher acht Tage, in diesem Jahr vom 21. bis 28. Dezember. Bereits am 20. Dezember, unmittelbar nach Einbruch der Dunkelheit, wird das erste Licht am neunarmigen Chanukka-Leuchter angezündet.

Nach dem Liederprogramm dürfen Besucher in der Görlitzer Synagoge das Dreidelspiel ausprobieren, das mit Chanukka verbunden ist. Den Gästen des Festes werden auch Tee und in Öl gebackene Speisen serviert. Die Veranstaltung innerhalb der Reihe „Synagoge im Herbst“ soll zugleich stimmungsvoller Abschluss für das Jahresprogramm des Förderkreises Görlitzer Synagoge sein.

Wann: 20. Dezember 2011, 17.00 Uhr
Was: Chanukka – Jüdisches Lichterfest für Kinder
Wo: Synagoge Görlitz, Otto-Müller-Straße 3
Tickets: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: