Dresdner Kammerchor: NACHTKLÄNGE

Am 9. November 2011 tritt mit dem Dresdner Kammerchor eines der renommiertesten Chorensembles Deutschlands in der Görlitzer Synagoge auf. In seinem Konzert zum Gedenken an die Opfer der Pogromnacht 1938 erklingen Chorwerke, die nach 1945 komponiert wurden. Im Zentrum stehen Vertonungen von Texten des jüdischen Dichters Paul Celan (1920–1970). Die Veranstaltung des Förderkreises Görlitzer Synagoge wird durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Hess Lichttechnik Löbau GmbH möglich. Schirmherr des Konzertes ist CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Kretschmer.

Der Dresdner Kammerchor will mit einzigartigem Gesang ein eindrückliches Zeichen des Erinnerns setzen. Paul Celans gebrochene lyrische Sprachwelt stellt einen verstörenden und gleichwohl faszinierenden Versuch dar, das Unsagbare zum Sprechen zu bringen, ohne es an die Sprache zu verraten. Im Programm stehen u.a. Werke von Robert Heppener, Charlotte Seither, Henryk Mikolaj Gorecki.

Das Konzert in der Görlitzer Synagoge wird von MDR Figaro aufgezeichnet und am 10. November 2011, 20:05 Uhr gesendet.

Was: Konzert mit dem Dresdener Kammerchor
Wo: Synagoge Görlitz, Otto-Müller-Straße 3, 02826 Görlitz
Wann: 9. November 2011 um 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Preis: 10,00 Euro Vollzahler; 8,00 Euro ermäßigter Eintritt (ermäßigt: Schüler, Studenten, Auszubildende, Mitglieder des Förderkreises Görlitzer Synagoge e.V.)

Tickets im Vorverkauf im Touristbüro i-vent erhältlich.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: