Wie schmeckt Neue Musik?

Natur trifft Musik – KlangLabor Görlitz 2011/12

In der Woche vom 3. bis 7. Oktober 2011 wird Görlitz zum Treffpunkt von jungen Komponisten, Musikern, Biologen und Kulturmanagern. Sie suchen im Rahmen des multinationalen Projektes „Natur trifft Musik – KlangLabor Görlitz 2011/12“ neue Wege, um die Neue Musik einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Zwei Disziplinen, die allseits geschätzte Biologie und die stiefmütterlich behandelte Neue Musik, treten in Dialog. Kompositionsstudierende, Biologiestudierende und Musiker treffen in der Görlitzer Workshopwoche auf Erst-und Siebtsemester des Studiengangs „Kultur und Management“ (B.A. und M.A.) der Hochschule Zittau/Görlitz. In Seminaren und Konzerten erarbeiten sie neue Konzepte zur Gewinnung neuer Hörerschichten. Zum Beispiel mit der Aktion „KlangKüche – Wie schmeckt Neue Musik?“.

Eröffnet wird die Projektwoche mit einem Konzert des berühmten Florentiner Flötisten Roberto Fabbriciani im Tierpark Görlitz am Tag der Deutschen Einheit.

Die Uraufführung der „Ode an den Karpfen“ Roberto Fabbriciani markiert einen der Höhepunkte 2011 im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft.

Während der Projektwoche gibt es öffentliche Veranstaltungen, zu der interessierte Zuhörer herzlich willkommen sind:

3. Oktober 2011, 16.00 Uhr: Flöte im Zoo -Konzert mit Roberto Fabbriciani im Naturschutz-Tierpark Görlitz (bei schlechtem Wetter im Apollo Görlitz)

4. Oktober 2011, 9.15 Uhr: Xylander bei Humboldt – Prof. Willi Xylander, „Enthusiasmus in der Foschung“ im Humboldtsaal

4. Oktober 2011, 19.30 Uhr: KlangKüche – Werkstattkonzert, „Wie schmeckt Neue Musik?“ im Theater Görlitz

5.Oktober 2011, 9.15 Uhr: Dufner kommuniziert – Carsten Dufner (Mitteldeutsche Rundfunk), „Musik machen heißt Kommunizieren – und was machen die KulturmanagerInnen?“ im Humboldtsaal

5. Oktober 2011, 17.00 Uhr: BioSphärenKlänge – Werkstattkonzert im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft, Guttau/ OT Wartha

5. Oktober 2011, 21.00 Uhr: Ode an den Karpfen: Uraufführung von Roberto Fabbriciani im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft, Guttau/ OT Wartha

6. Oktober 2011, 9.15 Uhr: Katzer und Neue Musik: Olaf Katzer, „Die Frage nach dem Publikum für Neue Musik: Probleme und Chancen. Antworten auf künstlerischer Siche“ im Humboldtsaal

6. Oktober 2011, 19.30 Uhr: KlangFarbe – Werkstattkonzert, „Welche Farbe hat Neue Musik?“ im Theater Görlitz

7. Oktober 2011, 19.30 Uhr: Natur im Theater – Abschlusskonzert im Theater Görlitz

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der Hochschule Zittau/Görlitz, dem Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz und der Hauptabteilung Klangkörper des Mitteldeutschen Rundfunks. Es wird getragen vom Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen. Kooperationspartner sind die Akademia Muzyczna Krakau, das Conservatorio „Luigi Cherubini“ Florenz, die Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden und die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar.

Das Projekt wird unterstützt von -Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst -Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft -Stadtwerke Görlitz -Studentenwerk Dresden -Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien -Naturschutz-Tierpark Görlitz

 

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: