Erneuter Nachwuchs bei den Roten Pandas

Der Naturschutz-Tierpark Görlitz e. V. freut sich über zwei Jungtiere

Noch ist von den beiden jungen Roten Pandas nichts zu sehen. Der Blick in die Höhle jedoch zeigt, dass die Kleinen die meiste Zeit mit Schlafen und Trinken verbringen. Mit Hilfe einer Kamera ist es den Tierpark-Mitarbeitern möglich, direkt in die Wurfhöhle zu schauen und die Entwicklung der Roten-Panda-Familie zu beobachten.

Gerade einmal zwei Wochen alt ist der Nachwuchs von Panda-Dame Sonam, die in diesem Jahr zum dritten Mal Mutter wurde. 2007 gehörte Sonam selbst zu den Pandas im Naturschutz-Tierpark Görlitz, deren Entwicklung mit Hilfe einer Kamera aufgezeichnet wurde. 2008 kam ihr zukünftiger Lebensgefährte Kelsang aus einem schwedischen Zoo zu uns. Beide haben nun das dritte Mal Nachwuchs. Wie die Jungtiere der vergangenen Jahre werden auch diese beiden Kleinen nicht im Görlitzer Tierpark bleiben, sondern durch den Europäischen Zuchtbuchführer in einen anderen Zoo vermittelt.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: