Rundgang auf den Spuren Görlitzer Stadtgeschichte!

1071 wurde Görlitz als „Goreliz“ erstmals urkundlich erwähnt. Die Gegend war Jahrtausendelang slawisches Siedlungsgebiet. Straßennamen erinnern noch heute an die Geschichte.

An Görlitz ist vieles besonders. Die östlichste Stadt Deutschlands war lange geteilt, ist heute Europastadt und mit über 3.500 restaurierten Baudenkmälern eines der besterhaltenen historischen Stadtbilder überhaupt. Dass Görlitz nicht nur aus schönen Gebäuden besteht, zeigte Moderatorin Victoria Herrmann in dieser Ausgabe  von ‚LexiTV‘ am 03.05.2011 – 14.30 Uhr.  Zu sehen in der MDR Mediathek: http://www.mdr.de/mediathek/8539377.html

Sie reist in die Stadt, trifft dort Menschen, die besondere Geschichten zu erzählen haben, und sucht nach der Via Regia, einer der wichtigsten Handelsrouten Europas. Die führte einst direkt an Görlitz entlang, so konnte sich die Stadt zu einem bedeutenden Handelszentrum entwickeln. Was von dieser Blütezeit übrig ist und welche Zukunftspläne die Görlitzer haben, erkundet Victoria Herrmann direkt vor Ort. Es lohnt sich also, mitzureisen und etwas vom Glanz der Stadt zu erleben.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: