16. Jazztage Görlitz – Die Highlights

Erst sah es nach Regen aus als dunkle Wolken die Sonne vertrieben, doch Petrus hatte Gnade mit den Besuchern der 16. Jazztage in Görlitz. Ohne Regen fanden am Freitag (27.05.2011) und Samstag (28.05.2011) die Open-Airs am Fischmarkt statt. Eine bunte Mischung aus allen Variationen des Jazz bot sich am Wochenende auf der Bühne dar.

Am Freitag eröffneten die Yellow Diamonds den Abend souverän und versetzten das Publikum mit ihrem Talent ins Staunen. Etwa eine Stunde bewiesen die Vier ihr Können und wurden mit viel Beifall verabschiedet.

Nach einem kurzen Umbau auf der Bühne, betrat diese das Vadim Neselovskyi Quintett. Selten erlebt man einen so leidenschaftlichen Musiker wie Neselovskyi. Wenn er spielte, ging er komplett in seiner Musik auf und begeisterte das Publikum mit sensationellen Solis auf dem Flügel. Doch auch die anderen Bandmitglieder trugen zu einem besonderen Erlebnis bei. Vera Westera untermalte die Klänge des Trompeters, Bassisten und Schlagzeugers, mit ihrer bezaubernden Stimme.

Das Highlight für Viele folgte mit dem Rüdiger Baldauf Septett. Der bekannte Trompeter und seine Kollegen vermittelten das Gefühl man lausche einer Big Band. Nach einem fulminanten Start, betrat Rüdiger Baldauf’s Frau die Bühne und begleitete die Jungs mit ihrer Stimme. So fand der Abend ein stilvolles Ende auf dem Fischmarkt.

Am Samstag nahm um 20:00 Uhr der Warszawa Kyiv Express, den sehr gut gefüllten Platz auf eine Reise in den Ethnojazz mit und ließ so manchen ukrainischen und polnischen Folkloreton erklingen.

Karolina Glazer lockte wohl die meisten Fotografen des Abends an. Mit verträumten Melodien und außergewöhnlichen Tönen begleitete sie das Publikum in eine ganz andere Welt.

Den wohl spektakulärsten Auftritt legten die Les Haferflocken Swingers hin. Energiegeladen und schräg riss die Band das Publikum von ihren Sitzen und animierte es zu ausgelassenen Tanzeinlagen vor der Bühne. Es dauerte nicht lange und man sah den Bassisten und Saxophonisten in das Publikum springen und auf den Tischen tanzen. Die Besucher waren begeistert, auch von dem folgendem Showkampf zweier Bandmitglieder. Mit viel Witz und Verrücktheit werden die Haferflocken Swingers den Görlitzern wohl lange im Gedächtnis bleiben.

Einen ruhigen Ausklang fanden die Jazztage am „Unerhörten Ort“ in der Hirschwinkel Turnhalle mit Lucia Martinez am Sonntag (29.05.2011). Leicht verdauliche Musik und eine Grillpause ließen den Abend entspannt vor sich hin plätschern. 111 Besucher fanden ihren Weg in die Turnhalle, die aufgrund der Schäden vergangener Hochwasser nicht mehr genutzt wird.

Hier einige Fotos zu den 16. Jazztagen 2011:

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: