Veranstaltung zur 3. Sächsischen Landesausstellung

Deutsch-polnische Kindheitserinnerungen am Ende des 2. Weltkriegs

Wo: Humboldthaus, Platz des 17. Juni, 02826 Görlitz
Wann: 4. März 2011 – 19:30 Uhr
Wer: Dr. Christoph Schmauch/Columbus & Prof. Dr. Tomasz Winnicki/Jelenia Gora
Vortragssprache: polnisch und deutsch
Eintritt: 2,00 Euro

Tomasz Winnicki und Christoph Schmauch sind beide leidenschaftliche Europäer und dennoch tief in Niederschlesien verwurzelt. Beider Leben wurde tiefgreifend durch die Ereignisse am Ende des 2. Weltkrieges beeinflusst. Christoph Schmauch musste seine Heimatstadt Breslau verlassen und emigrierte später in die Vereinigten Staaten, wo er eine theologische Laufbahn einschlug. Tomasz Winnicki wuchs in Lwow auf und kam nach Breslau, heute Wroclaw, wo er seine akademische Karriere an der Technischen Universität begann und später Professor wurde. Die beiden erzählen an diesem Abend von ihren teils dramatischen Kindheitserinnerungen und verdeutlichen, warum für Sie die Arbeit zu internationaler Versöhnung und Verständigung zu einem Lebensinhalt wurde.

Tomasz Winnicki ist Prorektor der Staatlichen Karkonosze Hochschule in Jelenia Gora, Christoph Schmauch ist Theologe.

Görlitzer OnlineShop Logo
 

Ihnen gefällt diese Seite? Zeigen Sie es Freunden: